Wahres Snack-Armageddon: Popcorn-Maschine explodiert und überschüttet Umgebung – Popcorn. Kein Kinofilm, kein Zirkusbesuch oder Straßenfest ohne die köstliche Knabberei – egal, ob man es nun süß oder salzig mag. Jeder, der schon einmal versucht hat, es selbst herzustellen, weiß: Popcorn hat seinen eigenen Willen und ist der Pfannendeckel nicht schwer genug, dann kann es in der Küche mitunter hoch hergehen. Wie krass sich Popcorn in kurzer Zeit ausdehnen kann, musste dieser Straßenverkäufer erfahren. Auf die explosive Tour.

Diese Bilder stammen aus China, genauer gesagt aus Xinmin in der Provinz Shenyang. Dort, in der Nähe des Marktes Xinglongbao, befand sich dieser Straßenverkäufer mit seiner Maschine. Maschinen dieser Art, die in einer Art Kanonenbauweise konstruiert sind, finden sich im chinesischen Raum bei einigen Straßenständen, die den Kunden Popcorn anbieten. Aus der Nähe sieht ein solches Gerät so aus.

Das eiserne Rohr wird dabei mit einem Riegel verschlossen.

Dem Kanonentopf wird dann Hitze zugeführt, zugleich rotiert er um die eigene Achse, damit das Popcorn nicht an den Wänden anbrät und alles gut durchmischt wird. Im Video aus Xinmin erweckt alles den Augenschein, dass es dem Betreiber des Standes nicht mehr rechtzeitig gelang, den Behälter zu versiegeln. Am Anfang des Videos sieht man ihn zumindest heftig an der Luke des Kanonenofens herumfuhrwerken.

Zweimal soll er das Wort „Ring“ rufen, betont der Informationstext unter dem Video – mutmaßlich ein Versuch, seine Umgebung noch zu warnen, dass es ihm nicht gelungen ist, den Verschlussring mit dem Haken zu versiegeln. Dann detoniert der Behälter auch schon mit erderschütterndem Donner und verteilt schier endlose Mengen Popcorn über der gesamten Umgebung, die bis in die Kamera sirren. Ein wahres Popcorn-Inferno, das nach unserem Kenntnisstand aber gut ausging.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Quelle: bild.de