Woran denkt ihr, wenn vom Bullenreiten die Rede ist? Vermutlich an lässige Cowboys, die sich mit einem Augenzwinkern an die Hutkrempe tippen. Vielleicht aber auch an arme Viecher, die zur Belustigung einer grölenden Menschenmenge unter dem Vorwand, einen traditionellen Sport zu betrieben, in einer Arena vorgeführt und mitunter sogar gequält werden. Man kann sich über dieses Thema trefflich streiten. Da so ein Rodeo jedoch nicht im Sinne des Tieres sein kann, widmen wir uns lieber dem mechanischen Bullenreiten. Mal abgesehen davon, dass dabei kein Tier zu Schaden kommt, hat diese Variante nämlich noch einen ganz gewaltigen Vorteil gegenüber dem uramerikanischen Kampf zwischen Mann und Rind.

Dieser besteht ganz einfach darin, dass dabei auch Frauen antreten. Knapp bekleidete Frauen wohlgemerkt, die mehr Alkohol intus haben, als sie Stoff am Körper tragen. Wir wollen natürlich nicht behaupten, dass alle Damen in dem folgenden Clip besoffen sind. Aber der Verdacht liegt doch schon sehr nahe. Und einen leichten Glimmer muss man wohl haben, wenn man es für eine gute Idee hält, sich der Herausforderung vor versammelter Mannschaft mit Minirock und trägerlosem Oberteil zu stellen. Aber hey: Uns soll es nur als Recht sein!
    
Ist es nun eine Schande, sich an den Missgeschicken angesäuselter Damen zu ergötzen? Das muss wohl jeder für sich entscheiden. Wobei zu bedenken ist, dass die Ladys immerhin freiwillig zu dem Ritt angetreten sind. Außerdem sieht es für uns sehr danach aus, als gestalte sich der Ritt für die Damen sehr… lustvoll. Yeeeeehaw!