Das folgende Video wirft eine ganze Menge Fragen auf. Eine davon ist zunächst einmal, wie die vier jungen Männer, die ihr gleich kennenlernen werdet, überhaupt auf die Idee gekommen sind, eine derart gigantische Rauchbombe zu bauen und diese einfach mal in aller Öffentlichkeit auf irgendeinem Bürgersteig zu zünden. Erst danach fragen wir uns, ob sie Recht damit haben könnten, dass es sich dabei um die größte Rauchbombe der Welt handelt. Offiziell ist dieser vermeintliche Rekord jedenfalls nicht. Wie so vieles in dem Clip.

Wir haben nicht die geringste Ahnung, womit die Typen dieses Riesenteil gebaut haben. Aber das ist vielleicht auch ganz gut so, denn wir wollen hier natürlich niemanden dazu animieren, die Aktion nachzumachen. Doch während hierzulande sicherlich sofort Sirenen zu hören gewesen wären, scheint sich am Ort des Geschehens aus irgendeinem Grund niemand genötigt zu sehen, einzuschreiten. Dicke, ungesund aussehende Nebelschwaden ziehen über die Stadt – und keinen stört’s.

Nun spielt dieses Video in den Niederlanden, und die dumpfen Geräusche im Hintergrund lassen ebenso wie das Veröffentlichungsdatum darauf schließen, dass es anlässlich der Jahreswende zu Silvester gedreht wurde. Allerdings sollte man meinen, dass die Feuerwehr gerade dann auf Zack ist, wenn es irgendwo derart zu qualmen beginnt. Allerdings wissen wir natürlich nicht, ob die Nummer noch ein Nachspiel gehabt hat.