Seit geraumer Zeit ist das Thema Rettungskräfte in aller Munde. Meist mit Negativschlagzeilen behaftet, wenn Gaffer einmal mehr die Einsätze gestört hatten oder völlig respektlos Polizei, Feuerwehr oder Notärzte attackierten. Nicht weniger schlimm sind natürlich Falschparker, die rücksichtslos Rettungswege und Zufahrten blockieren. So wie in dem in unserem heutigen Video. Dort wurde bei einem Feuerwehreinsatz in Bremen keine Rücksicht auf falsch parkende Autos genommen, die Einsatzkräfte rammten sich den Weg frei – verständlicherweise!

Schließlich geht es, wie in diesem Fall, bei Wohnungsbränden oftmals um Leben und Tod. Da stehen natürlich Menschenleben auf der Prioritätenliste an erster Stelle. Das Video ist schlicht ein gutes Beispiel für die alltägliche Problematik mit Falschparkern im deutschen Großstadtdschungel. Dass die Feuerwehr im Einsatz nicht zimperlich zu Werke geht, wenn die Bevölkerung kopflos oder teils mit Absicht einfach als Problemfaktor dazwischenfunkt, ist löblich.

Hier konnte das Problem einfach gelöst werden, in dem die Feuerwehr zwei am Straßenrand geparkte PKW per Stoßstangenaktion einen Platzverweis erteilte. Die Halter werden sich darüber sicherlich nicht freuen, aber wir hoffen es war ihnen ein Denkzettel, zukünftig ein anderes Parkverhalten an den Tag zu legen. Wobei, egal ob nun falsch geparkt oder nicht, steht man bei einer Rettung im Weg, zählt eben kein im Weg stehendes Blech! In diesem Sinne: Ein Hoch auf unsere tapferen Männer der Feuerwehr!