Wart ihr schon länger nicht mehr auf dem Rummel und euch steht der Sinn nach einem packenden Fahrgeschäft, in dem ihr Adrenalin ausschüttet und Nervenkitzel pur erlebt? Vielleicht ist dann das sogenannte „Tagada“ etwas für euch. Denn in diesem Karussell der besonderen Art gibt es weder Gurte noch Handgriffe. Eigentlich gibt es darin nichts außer der Garantie für manche Mitfahrer, mit Prellungen, ausgeschlagenen Zähnen oder Platzwunden zum Arzt zu müssen – das Video liefert euch einen Eindruck.

Allerdings müsstet ihr für eine Fahrt ohnehin ziemlich weit reisen, denn das Ding steht auf einer Kirmes in Myanmar. Es sieht wie eine Herausforderung selbst für Menschen mit dem Magen eines erfahrenen Testpiloten aus: Eine gigantische Bratpfanne des Teufels mit etwa 20 Metern Durchmesser und ein paar Alibi-Sitzen an der Innenseite des Außenrings. Nicht, dass die einem ohne Gurt bei der gewaltigen Fliehkraft, die diese Maschine entfesselt, irgendetwas nützen würden.

Wer sich das Video zu Gemüte führt, versteht schnell, wie der Autor dieser bescheidenen Zeilen zu seinem Bratpfannen-Vergleich gekommen ist: Wenn man einem asiatischen Koch dabei zuschaut, wie er Gemüse mit einem Holzstäbchen im Wok rührt, es  immer wieder hochschleudert und auffängt, hat man eine ziemlich deutliche Vorstellung davon, was mit menschlichen Körpern im „Tagada“ passiert. Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber wir fahren dann doch lieber mit dem Musikexpress.