Ende der siebziger, Anfang der achtziger Jahre gab es eine Fernsehwerbung für Tonbandgeräte, in der die extrem populäre Sängerin Ella Fitzgerald scheinbar vollbrachte, was laut einem Mythos immer wieder Opernsängern und Leuten mit ausgeprägten Stimmen gelingt: Sie brachte ein Weinglas mit einem „Hohen C“ zum Platzen. Genau dies versucht auch der junge Mann aus dem nun folgenden Video.

Zumindest ist dies scheinbar so, denn bis heute gibt es keinen offiziell nachgewiesenen Fall, in dem es einer menschlichen Stimme ohne entsprechende dezibel-starke technische Unterstützung gelungen wäre, durch Schwingungen Glas zu zerbrechen. Doch genau das möchte „L. A. Beast“ in seinem Video vollbringen. Der junge Mann ist vor allem wegen seiner extremen Ess-Videos bekannt und hält im Alleingang ein knappes halbes Dutzend Guinness-Rekorde, wenn es darum geht, möglichst viele oder widerliche Dinge möglichst schnell zu verzehren.

Doch er hat eben auch andere Interessen, wie er im Video berichtet – darunter die nicht enden wollende Faszination für das Thema des oben erwähnten Weinglases, das von einer Gesangsstimme zerfetzt wird. Man merkt, dass L. A. Beast sich lange und auch vergleichsweise wissenschaftlich mit diesem Thema auseinandergesetzt hat – er dokumentiert seinen Versuch mit Dezibel-Messer und allem Zipp und Zapp. Ob es auch klappt? Seht selbst!