Der Mensch ist ein ambivalentes Wesen. In unserer Brust schlägt einerseits ein äußerst kreatives Herz, welches unseren tief verwurzelten Schaffensdrang unentwegt befeuert und uns zu technischen Höchstleistungen verholfen hat. Andererseits machen wir Dinge aber auch gerne einfach mal stumpf kaputt. Speziell bei Männern schwillt die destruktive Ader bekanntlich vor Freude gewaltig an, wenn Sachen in Stücke gerissen, zertrümmert und zerbrochen werden oder ganz generell in Flammen aufgehen, um anschließend zu explodieren. Und genau deswegen gibt es auch Videos wie das nun folgende.

Wir haben euch schon einige Vertreter aus dieser, nur mit viel guten Willen als „Experiment“ zu bezeichnenden Gattung der YouTube-Clips präsentiert. Mal wird dabei eine Handgranate unter einer hydraulischen Presse zerquetscht, mal zerfetzt ein martialisch aufgepimpter Brummkreisel des Todes Melonen und ganz oft wird Metall erhitzt, bis es glüht, um zu schauen, was man damit alles so anrichten kann.

So haben wir zum Beispiel bereits herausgefunden, durch wie viele Lagen Styropor sich eine heiße Metallkugel frisst. Viel spannender finden wir jedoch 1000 Grad heiße Hackebeile! Einfach nur, weil es cool klingt. Und damit sich der Gegner auch mal ein bisschen wehren kann, treten heute, nach einigen seichten Vorrundenkämpfen, zehn Feuerzeuge in den Ring und stellen sich der Klinge aus der Hölle.

Und bevor wir es vergessen: Macht das bitte nicht Zuhause nach!