Es gibt wenig Schöneres, als wenn Väter und Söhne durch dick und dünn zusammenhalten. In diesem Video beweist sich das einmal mehr – die spektakulären Bilder, die wir hier sehen, zeigen ein Vater-Sohn-Gespann, das gemeinsam aus der tödlichen Umarmung eines tobenden Waldbrandes flieht. Am 12. August 2018 entstand dieses Video – und so viel sei verraten: Die beiden haben die Feuerprobe unbeschadet überstanden.

Wenn auch nur um Haaresbreite. Das Smartphone-Video zeigt, wie sich das Auto der beiden durch das Inferno bewegt, während es im Inneren unerträglich heiß gewesen sein muss. Justin Bilton und dessen 70-jähriger Vater, Charlie, hatten eine Rucksack-Reise durch Wyoming und Montana (USA) unternommen. Sie schlugen ihr Lager im Glacier National Park auf, wo ein Sturm ausbrach.

Durch Blitzeinschlag gingen Bäume in Flammen auf – daraus wurde das Howe Ridge Fire, ein kolossaler Waldbrand, der über Tage Tausende Hektar Wald entlang des Lake McDonald verschlang. Die beiden flohen in ihrem Mietwagen aus der Feuerhölle, mehrfach ist zu hören, wie der 40-jährige Justin sich um die Hitze sorgt. Darum, dass der Tank des Wagens explodieren könnte. „Was passiert dann?“, fragt Bilton sich und seinen Vater.

Zurück ins Inferno

Doch sein lebenserfahrener Vater bewahrt die Ruhe: „Dann sind wir tot. Fahr einfach weiter. Nicht zu schnell, wir kommen schon klar“, beruhigt er seinen Sohn als Co-Pilot im tosenden Inferno. Noch verheerender: Als sie es fast geschafft hatten, dem Waldbrand zu entkommen, blockierte ein umgestürzter Baum den Fluchtweg. Die beiden mussten umdrehen und den Höllenritt ein zweites Mal wagen – zurück in die Arme des Feuers.

So blieb ihnen nur, zum Campingplatz zurückzufahren – in der Hoffnung, auf dem dortigen See das Feuer zu überleben. Zwei Park-Ranger fanden das Vater-Sohn-Duo dort in seinem Boot und retten den beiden das Leben. Justin Bilson ist überzeugt: Eine höhere Macht hat sie beschützt. Wer will ihm das nach einem solch heißen Abenteuer verdenken?

Quelle: ladbible.com