Eltern neigen ja dazu, ihre Kinder rauszuscheuchen, sobald auch nur ein einziger schüchterner Sonnenstrahl um die Ecke kommt. Angeblich tun sie das, damit die Blagen einen Sinn für ihre Umwelt entwickeln, den Straßenverkehr in seinem natürlichen Umfeld beobachten und so. Ob dem nun so ist, oder eher das Verlangen nach Ruhe im Vordergrund steht, ist nebensächlich, Fakt ist, dass damit ein Automatismus in uns verankert wird, der mitunter fatale Folgen haben kann.

Denn so schön und romantisch sie auch sein mag, die Sonne ist gefährlich. Oder genauer die UV-Strahlen, welche unserer Haut einen nicht rückgängig zu machenden Schaden zufügen, wenn wir uns ihnen über einen gewissen Zeitraum ungeschützt aussetzen.

Um euch für diese Tatsache zu sensibilisieren, präsentieren wir euch heute ein Videoexperiment, welches recht gut verdeutlicht, wie effektiv Sonnenmilch die Haut schützen kann. Nicht vergessen: Am gefährlichsten ist, was man nicht sieht!