Wenn man jemandem davon erzählt, dass man 14 Stunden mit dem Flieger unterwegs war, dann erntet man mit Sicherheit zunächst einmal einen mitleidigen Blick. Ein winziger Sitz kommt einem in den Sinn, der das Wort Beinfreiheit ad absurdum führt, ein Sitznachbar, der schnarcht, ein Kind, das den halben Flug über schreit und auch sonst klingt die Nummer äußerst anstrengend. Wenn man dann aber sagt, dass man erster Klasse geflogen ist, sieht das alles schon wieder ganz anders aus.

Der junge Mann in dem folgenden Video hatte das Glück, für seinen Flug von Dubai nach New York City in einer Maschine der Emirates Airline ein Upgrade zu ergattern und von der Business- in die First Class wechseln zu dürfen. Die Freude war natürlich entsprechend groß, und da eine solche ja bekanntermaßen am Schönsten ist, wenn man sie teilt, hat der Knabe seine Reise für die Nachwelt per Video dokumentiert.

Und so bekommen auch Normalsterbliche, die nicht mal eben 21.000 Dollar für einen Flug lockermachen können, einen Einblick in die luxuriöse Welt der ersten Klasse. Und man muss schon sagen, für das Geld wird einem eine ganze Menge geboten. Erst recht, wenn man bedenkt, dass es sich dabei lediglich um ein Flugzeug handelt. Wir sagen nur: „Dusche“!