Wenn man die Bilder des folgenden Videos zum ersten Mal sieht, könnte man meinen, es dokumentiere eine Beinahe-Katastrophe im Flugverkehr. Tatsächlich zeigt es aber den gar nicht so unüblichen Landeanflug zweier Maschinen auf den San Francisco Airport, der berühmt-berüchtigt ist für seine parallelen Landebahnen. Ein System, welches dem enorm hohen Aufkommen im Luftverkehr geschuldet ist, erhöht es doch die Kapazitäten des Flughafens.

Dieses Wissen macht die Bilder zwar nicht weniger beunruhigend, aber ganz offensichtlich wissen die Piloten sehr genau, was sie da tun. Das Manöver nennt sich laut einer Meldung der Daily Mail zu einem vergleichbaren Video „Closely Spaced Parallel Runway Operations“, und ist einem Sprecher der British Airline Pilots Association (BALPA) zufolge ein ganz normaler Vorgang auf Flughäfen überall auf der Welt.

So verfüge nicht nur San Francisco über parallele Landebahnen – die übrigens gerade mal eine Distanz von 230 Metern trennt – auch in Atlanta und Sydney gebe es ähnliche Konfigurationen. Von daher verwundert es auch nicht weiter, dass wir tatsächlich auf eine ganze Reihe Clips gestoßen sind, die ein synchrones Landemanöver für die Nachwelt festgehalten haben.

Das Video hier ist aus unserer Sicht jedoch das eindrucksvollste. Nicht nur, weil es das anspruchsvolle Manöver von außen zeigt, sondern auch weil der Größenunterschied zwischen den Flugzeugen so immens ist. Sieht ein bisschen so aus, als schwämme eine Walkuh mit ihrem Kalb durch den Ozean, nicht wahr?!