Die meisten Menschen dürften glücklicherweise niemals in die Lage kommen, eine Waffe abfeuern, geschweige denn möglichst schnell nachladen zu müssen. Gründe dafür gibt es ohnehin nicht viele. Eine lebensbedrohliche Situation wäre zum Beispiel ein mögliches Szenario, dessen Ausgang davon abhängt, wie viele Kugeln man binnen kürzester Zeit abzufeuern in der Lage ist.

Oder eben – was viel besser ist – der sportliche Wettkampf. Wie gesagt, Ersteres wünschen wir niemandem. Und was Letzteres betrifft, können wir uns angesichts des folgenden Videos die Zeit zum Trainieren wohl sparen.

Dort sehen wir nämlich einen Revolverhelden – oder wie es im amerikanischen viel cooler heißt: „Gunslinger“ – namens Nick Saiti in Aktion. Wobei „sehen“ in dem Falle nicht der richtige Ausdruck ist. Der Knabe übt zwar gerade nur, dennoch gelingt es ihm, seine .38 SUPERCOMP in gerade Mal einer halben Sekunde zu laden. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen… 0,51 Sekunden. Das ist nur geringfügig mehr als ein Wimpernschlag.

Nun muss man dazu natürlich sagen, dass es sich bei der HX2401 .38 SUPERCOMP um eine Gaspistole aus leichtem Aluminium handelt, die speziell für Wettbewerbe konzipiert wurde und dank des Magwell-Magazintrichters schon ab Werk ein schnelles und sauberes Einlegen von Magazinen ermöglicht.

Das schmälert die Leistung von Nick aus unserer Sicht jedoch nicht im Geringsten. Vor allem, wenn man diesen in Vergleich dazu setzt, was einem selber unter gleichen Bedingungen möglich wäre. Stellt sich nur die Frage, wie präzise der Mann nach dem Laden getroffen hat. Eine Antwort darauf bleibt uns das Video jedoch leider schuldig.