Wir leben in Zeiten, in denen althergebrachte Traditionen auf dem Prüfstand stehen, in denen hinterfragt wird, was einst in Stein gemeißelt schien und verkrustete Strukturen mutig aufgebrochen werden. So zumindest die Theorie.

In der Praxis wird jedoch kaum ernsthaft debattiert, unterschiedliche Lager bewerfen sich in den Medien lieber gegenseitig mit Dreck, anstatt die Haltung eines Andersgearteten auch nur für einen kurzen Augenblick überhaupt in Betracht zu ziehen. Zum Lesen bleibt nun einmal keine Zeit, wenn man gerade seine eigene Verbitterung ins Netz tippt.

Der Clash of Clans tobt an allen Ecken und Enden. Betroffen ist im Prinzip jeder, wenngleich glücklicherweise nicht jeder bei dem Beef-Battle mitmacht. Aber wenn ihr nun glaubt, keinem Täterprofil zu entsprechen, blickt einfach mal an euch herab. Solange ihr Geschlechtsorgane habt – ob nun Busen oder Penis – steht ihr bei irgendjemanden unter Generalverdacht.

Dem Mut, für die eigenen Rechte einzustehen, gebührt stets Anerkennung. Doch – wir können uns nur wiederholen – die Freiheit des Einzelnen stößt an ihre Grenzen, sobald sie die Freiheit eines anderen berührt. Dann gilt es Kompromisse zu finden, zu reden, abzuwägen, zu verstehen. Oder aber man stellt auf stur und scheißt rücksichtslos sein Weltbild in den Garten des Anderen.

Warum wir das alles hier schreiben? Weil wir das folgende Video nicht präsentieren, um eine Haltung zu verdeutlichen, sondern auf ein Problem hinzuweisen. Klar, man könnte nun denken, die Jungs von MANN.TV sind Fans von Jesse Watters, der sich das Recht rausnimmt, während eines Interviews mit einer veganen Feministin dreist ein Steak zu vertilgen.

Dem ist aber nicht so. Auf der anderen Seite sind wir aber auch keine Fans von Leuten, die behaupten, dass das Essen von Fleisch das Patriarchat stützt.

Aber wisst ihr was?!? Ihr könnt ruhigen Gewissens ganz anderer Meinung sein. Macht euch einfach euer eigenes Bild. Aber wenn ihr unbedingt mit Schneebällen werfen müsst, dann knetet und rollt wenigstens eure eigenen. Aber nicht heulen, wenn ihr dann auch was abbekommt. Das hat einen auf dem Schulhof schon unsympathisch gemacht und tut es auf Facebook nach wie vor.