Die Geschichte der Menschheit ist voller dummer Ideen. Es hat nie das Internet gebraucht, Leute dazu zu bewegen, extrem dämlichen Blödsinn zu veranstalten. Doch seit es überall ein Leichtes ist, Leute bei ihren Dummheiten zu filmen und dafür auch noch Klicks zu bekommen, scheinen die wirklich doofen Ideen wie Pilze aus dem Boden zu sprießen. Man nehme nur den Herrn aus diesem Video, der die glanzvolle Idee hat, mit einem Hai zu ringen.

Der gute Mann, sein Name ist Josh, beschließt, sich einen 2,75 Meter langen Blauhai vorzuknöpfen, den er und seine Kumpels geangelt hatten. Doch statt den Raubfisch nach dem Drill mit dem Gaff ins Boot zu ziehen, hat Josh andere Pläne: Ihn am Schwanz ins Boot zu ziehen. Vor der Küste des australischen North Queensland springt er also vom Boot ins Wasser und packt einen von Mutter Naturs überlegensten, am besten angepassten Räubern.

Dass dieses Kräftemessen zwischen einem landbewohnenden, zartrosa Menschenäffchen und einem Apex-Predator in dessen Element nicht gut ausgehen würde – wer hätte es gedacht …? Nur Sekunden später findet sich der vorwitzige Homo sapiens gnadenlos deklassiert zwischen den Kiefern des Blauhais wieder. Genauer: Joshs Oberschenkel, randvoll mit Arterien und empfindlichen Nerven.

Nur knapp verfehlten die rasiermesserscharfen Zähne des Raubtiers die edelsten Teile des Möchtegern-Shark-Wrestlers. Oder wie er es selbst später ausdrückte Seine „Seegurke“ … Noch während seiner „Aktion“ mussten ihn die anderen Fischer wieder ins Boot ziehen. Ein Krankenhausaufenthalt folgte.

Quelle: unilad.co.uk