10.000 Streichhölzer. Eine ganze Menge Matrosen müssen über den Winter eine ganze Menge Hölzer in Chemie tunken, um die herzustellen. Mit den 10.000 Streichhölzern wiederum kann man eine ganze Menge Kerzen anzünden. Oder aber, man benutzt sie für ein cooles Bauprojekt. Man könnte daraus zum Beispiel viele kleine Häuschen für den Nikolaus kleben. Oder aber, man baut damit eine dicke Landmaschine nach.

So wie der Herr aus diesem Video, der aus 10.000 Streichhölzern einen Mähdrescher errichtet. Eine wirklich beeindruckende Leistung. Insbesondere, wenn man sich vor Augen führt, dass der YouTuber „The Q“, der bei seinen Fans für seine irren Basteleien mit Holz und Pappe bekannt ist, vollkommen auf Klebstoff verzichtet. Er steckt die Zündhölzer lieber auf geschickte Weise mit dem richtigen Clou zusammen.

So entstehen nach und nach Streichholz-Kuben, die mehr und mehr die Form einer Dreschmaschine annehmen. Es kommen Räder und ein Mähwerk hinzu, ebenfalls aus den Hölzchen. Das Meisterwerk, das am Ende auf dem Tisch steht, kann jeder nachbauen – „The Q“ liefert entsprechende Anleitungen unter seinem Video. Doch damit nicht genug: Hinterher stellt er sein kleines Meisterwerk noch in einen passenden „Acker“.

Der besteht ebenfalls aus Streichhölzern – und was man damit noch so macht, könnt ihr euch sicher vorstellen, selbst wenn ihr die Überschrift nicht gelesen habt…