Mit so einer Limo-Flasche kann man durchaus mehr anfangen, als das Teil nur leerzusüppeln und danach entweder der mitleidlosen Umarmung des gelben Sacks auszuhändigen oder sie als Pfand zurückzugeben. In diesem Video sehen wir, dass sich so eine leere Plastikflasche beispielsweise zu einer praktischen und noch dazu treibhausgasfreien, wiederbefüllbaren Spraydose für Farben oder andere Inhalte umfunktionieren lässt.

Wir möchten jetzt keine Diskussion darüber lostreten, inwieweit das gezeigte Resultat dieser kleinen Bauaktion wirklich praktisch nutzbar oder sinnvoll ist. Spraydosen bekommt man immerhin in jedem Baumarkt, ohne dass dies gleich von den Lebenden nehmen. Warum also so ein Eigenbau? Aufgrund der wichtigsten Antwort, die ein Mensch im Leben nur geben kann: „Weil ich es kann.“ Und Müll spart das Ganze noch dazu. Also warum nicht?

Wobei „ich“ natürlich irreführend ist, gebaut hat das coole Teil nicht der Verfasser dieser Zeilen, der im Übrigen eine handwerkliche Vollnull ist und deshalb vom Schreiben leben muss, sondern der Bastel- und Lifehack-YouTuber „TheQ“, der für die Unzahl seiner Do-it-yourself-Experimente mittlerweile ziemlich bekannt ist und sich auf diese Weise mehr als 2,5 Millionen Fans sichern konnte. Betrachten wir diese Sprite-Can also als das, was sie ist: Irgendwie eine lustige und kreative Idee. Man muss ja nicht immer gleich das Rad neu erfinden.