In einer riesigen Staubwolke trampelt eine Herde Rinder über das Land, flankiert vor einer Gruppe lassoschwingender Cowboys auf ihren treuen Rössern. Das Ganze verursacht einen Heidenlärm und wo die Viecher durchtrampeln, wächst kein Gras mehr. Aber irgendwie muss man die Biester ja von A nach B treiben. Dabei gibt es doch so viel elegantere Möglichleiten.

Wie wäre es zum Beispiel mit Anlocken? Der Farmer im folgenden Video zeigt, wie es geht. Anstatt wie wild durch die Gegend zu hetzen und herumzubrüllen, setzt er sich ganz entspannt auf seinen Gartenstuhl, eine Posaune an die Lippen und spielt ein Lied der neuseeländischen Sängerin Lorde. Der Effekt spricht für sich!