Die Vespa crabro, besser bekannt als Hornisse, hat es nicht leicht. An sich handelt es sich bei den Mitgliedern dieser Tierart um friedfertige Gesellen, doch die Angst des Menschen ist nun einmal tiefer verwurzelt als dessen Vernunft. Und wer will es einem verübeln? Wer schon vor den deutlich kleineren Bienen und Wespen Reißaus nimmt, dem wird es sicherlich schwerfallen, rational zu handeln, wenn plötzlich eine drei Zentimeter lange Hornissen-Königin an einem vorbeipropellert. All denen, die sich in dieser Beschreibung wiedererkannt haben, legen wir das folgende Video ausdrücklich NICHT ans Herz.

In diesem sehen wir nämlich einen Kammerjäger bei der Ausübung seiner Pflicht. Natürlich ist man in diesem Job gegen die Angst vor fliegenden und stechenden Insekten gefeit und außerdem bestens für den Kampf gerüstet. Ein derart gigantisches Hornissen-Nest dürfte aber auch der Knabe im Clip nicht alle Tage sehen. Man kann sich nur vorstellen, was für einen Schock der Besitzer des Schuppens beim Öffnen der Tür erlitten haben muss.

Sicherlich möchte keiner ein solches Nest in seinem Lebensbereich erdulden müssen. Und doch wollen wir an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, mit ein paar Vorurteilen aufzuräumen. Natürlich weiß die Hornisse sich zu verteidigen, wenn es gilt, ihr Nest zu schützen. Ansonsten hält sie sich vom Menschen aber lieber fern. Vor allem, weil sie im Gegensatz zu den aufdringlichen Wespen nicht das geringste Interesse daran hat, an Süßspeisen zu knabbern. An Wespen knabbern Hornissen wiederum ganz gerne! Wer also viel Zeit im Garten an seinem Kaffeetisch verbringt, hat mit den Hornissen keinen Feind, sondern einen Verbündeten.

Zudem ist die alte Mär „7 Stiche töten ein Pferd, 3 Stiche einen Menschen“ absoluter Humbug. Tatsächlich gibt es diesbezüglich keine verlässlichen Zahlen, da es so selten zu massiven Angriffen auf Menschen kommt. Interessant ist ferner, dass die bei einem Stich abgegebene Menge an Gift sogar geringer ist, als bei der Honigbiene. Auf der Schmerzskala rangiert ein Stich einer Hornisse trotz des bedrohlichen Stachels gleichauf mit dem einer Wespe.