Man muss heutzutage sehr vorsichtig mit Vorurteilen sein, aber das folgende Video ist nicht das erste seiner Art, welches nachdrücklich belegt: Frauen können keine Autos waschen! Zugegeben, sie machen rein optisch weit mehr her, als der durchschnittliche Waschstraßen-Mitarbeiter, oder gar der barbusige dicke Nachbar in Shorts. Doch die Arbeitsmoral lässt erfahrungsgemäß zu wünschen übrig, sobald eine Kamera anwesend ist. Oder sieht das für euch nach einer professionellen Reinigung aus?!

Allerdings wagen wir ernsthaft zu bezweifeln, dass die – sicherlich größtenteils männliche – Kundschaft dieser gut gebauten Putzkolonne aus dem amerikanischen Seattle in erster Linie für ein sauberes Auto bezahlt hat. Mit Blick auf die offen zur Schau gestellten Rundungen, dieser äußerst ansehnlichen Exemplare der Gattung Frau, dient das oberflächliche Geschrubbe ohnehin bloß als Bühne für ein herrlich lasziv anzuschauendes Gruppengeräkel. Und das hat ja schließlich auch einen gewissen Wert.

Warum diese treffsichere Geschäftsidee in unseren Breitengraden nur so stiefmütterlich praktiziert wird, ist uns übrigens ein Rätsel. Oder ist bei euch in letzter Zeit mal ein halbnacktes Busenwunder quietschend über die Motohaube gerutscht?! Das kann doch nicht nur am Wetter liegen?! Dafür dass sexy Autowäschen immer wieder als dankbares Motiv in irgendwelchen Herrenmagazinen herhalten müssen, die sich für derart plumpe Inhalte nicht zu schade sind, begegnet man diesem Phänomen hierzulande in freier Wildbahn jedenfalls erstaunlich selten.