Wir sind einfach mal so frei und behaupten, dass von den zig Millionen Klicks für Videos der Gattung „Glühendes Metall gegen den Rest der Welt“ allerhöchstens drei Prozent auf Frauen entfallen. Davon kommt ein Prozent nur zustande, weil eifersüchtige Freundinnen ihren Kerlen nachspionieren, ein weiteres, weil neugierige Weibsbilder zu verstehen versuchen, was uns Männer daran so fasziniert – und das letzte nur aus Versehen. Wissenschaftlich nachweisen können wir diese kühne Behauptung freilich nicht mal im Ansatz. Was wir aber wissen, ist, dass die Affinität für Feuer, Metall und Zerstörung bei Männern nun einmal deutlich ausgeprägter ist, als bei Frauen.

Falls ihr nun über die zugegebenermaßen etwas holprige Einleitung verwundert sein solltet, dann schreibt ihr doch mal den x-ten Artikel zu dem Thema. Klar, sehen auch wir uns diese Videos immer wieder gerne an. Aber was gibt es dazu schon noch groß zu sagen, was wir nicht schon längst gesagt hätten. Ein Hackebeil wird erhitzt, bis es glüht, um herauszufinden, ob man damit allerlei Alltagsgegenstände zerteilen kann. Der Star des Abends sind diesmal Batterien.

Okay, man darf dabei natürlich nicht zu erwähnen vergessen, dass ihr die Nummer aus ersichtlichen Gründen bitte nicht zuhause nachmachen solltet, aber das war es dann auch schon. Immerhin entspringt unsere Faszination für diese Bilder sicherlich Zeiten, in denen wir noch stumpf ins Feuer blickten. Und dabei wurde damals garantiert nicht viel geredet!