Hach, was haben uns die Herrschaften des YouTube-Channels „Beyond the Press“ schon mit herrlich sinnbefreiten Videos bespaßt. Zwar betont das umtriebige Pärchen bei jeder sich bietenden Gelegenheit, dass es sich dabei um „Experimente“ handelt, aber die Lust am destruktiven Blödsinn lässt sich nun einmal nicht immer mit wissenschaftlicher Neugier schönreden.

Oder glaubt hier irgendjemand ernsthaft, dass man sich mit dem „Brummkreisel des Todes“ für einen Nobelpreis qualifiziert? Nicht wirklich. Allerdings ist Unterhaltung auch eine achtenswerte Kunst, und die beherrschen die beiden durchgeknallten Finnen zweifelsohne. Und zwar so gut, dass der Fabrikbesitzer Lauri Vuohensilta und seine Frau Anni für ihren legendären „Hydraulic Press Channel“ bereits mit dem silbernen „YouTube Play Button“ und ein Jahr später mit dem „Shorty Award“ ausgezeichnet wurden.

Und auch bei uns sind die zwei gerngesehenen Gäste, ob nun an der Presse, oder wenn sie in ihrem Spin-off-Channel „Beyond the Press“ anderweitigem Schabernack nachgehen. Eines der beliebtesten Videos widmete sich dabei der Frage, ob es einem glühenden Stück Stahl gelingt, sich durch eine zentimeterdicke Eisdecke zu fressen.

Das war schon eine verblüffend spannende Sache, aber da geht natürlich noch mehr. Vor allem: Mehr Gewicht! Und mit Blick auf die dezent cartoonesken Züge des sympathischen Ehepaares verwundert es nicht wirklich, dass diesmal ein ganzer Amboss ran muss. Glühend heiß, versteht sich!