Mit unklugen Ideen ist das so eine Sache: Früher hatte man irgendeine fixe Idee, dann kam jemand, und redete sie einem aus. Zu dumm, zu gefährlich, zu was-auch-immer. Anno 2018 sieht die Sache anders aus, hat man heute eine dumme Idee, finden sich andere, die einem dabei helfen. Und mit der Kamera draufhalten. So ist es wohl auch bei dem Konzept für dieses Video gelaufen.

Hier lässt eine Gruppe junger Männer diversen Kram von einem Turm fallen. Tatsächlich stellt dieses Strickmuster wohl die Haupteinnahmequelle für YouTube-Klicks auf diesem Kanal mit dem selbstironischen Namen „How Ridiculous“ (zu dt.: „Wie lächerlich“) dar. Die hyperaktiven Jungs steigen auf Türme und lassen allerlei Zeug fallen. Wie heißt es doch so schön: „Never change a winning concept.“ Doch dieses Mal versuchen sie etwas Neues:

Mit Papp-/Popcornbechern ausgestattet, geht es ihnen in diesem Video darum, so viel flüssiges Zeug wie möglich aufzufangen, das von einem satte 45 Meter hohen Turm fallen gelassen wird. Darum steht ausnahmsweise kein Trampolin oder Planschbecken am Fuß des Gebäudes, sondern gleich mehrere Protagonisten. Deren Selbsterhaltungstrieb scheint nicht besonders ausgeprägt.

Denn auch als mit Wasser gefüllte, etliche Kilo schwere Sitzbälle zum Einsatz kommen, von denen einer genügen dürfte, um aus dieser Höhe einen Menschen mit pulverisierten Knochen in die nächste Welt zu befördern, schwingen die leicht lebensmüden Herren noch ihre Becher…