Es gibt Menschen, denen steht „das Wasser bis zum Hals“. Die stehen „mit dem Rücken zur Wand“, wie man so schön sagt. Bald wird man in der deutschen Sprache einen neuen Mitbewerber für das Phrasenschwein zulassen müssen, wenn die Flut der Videos, in denen Leute ihre miserablen Ein- und Auspark-Fähigkeiten unter Beweis stellen, nicht irgendwann abreißt. So wie hier. „Sich selbst festwenden“, oder so ähnlich, wird es dann heißen.

Das Video stammt von einem Parkplatz in Hot Springs, Arkansas (USA) und zeigt eine Frau, die sich in eine automobile Zwickmühle manövriert hat. Unklar ist, wie es überhaupt zum Anfang des Videos kam, aber deutlich kann man erkennen, dass sie ihren Dodge Avenger zwischen einem Ford Escape und einem Honda Civic verankert hat wie einen Stein beim „Tetris“. Kein Fingerbreit Spielraum mehr.

Weg hier – um jeden Preis

Der Herr, der das Ganze mit dem Smartphone festhält (und für den in der Hölle ein ganz besonderer Platz fürs Hochkant-Filmen reserviert ist…), freut sich jedenfalls einen Ast über sein (vermeintlich?) zukünftiges Viral-Video. Damit macht er der ohnehin schon gestressten Dame noch mehr Druck. Sie will weg von dem Parkplatz – um jeden Preis, ohne Rücksicht auf Verluste.

Also fasst sie den Entschluss, sich zwischen einer Mercedes C-Klasse und einer anderen Limousine durchzuquetschen, um der Situation zu entkommen. Die Folgen sind kreischendes Blech und mit Sicherheit eine polizeiliche Ermittlung, falls den Fahrzeugeignern je dieses Video zu Augen kommen sollte, denn ihr Nummernschild ist gut zu erkennen.

Quelle: carscoops.com