Es ist eine Frage, die sich Menschen stellen, seit es Menschen gibt. Wer zahlt eigentlich beim ersten Date die Rechnung? „Ehrensache, der man natürlich“, sagt ihr jetzt? Oder einigt man sich vorher, wer berappen darf? Zahlt jeder für sich? Die Klärung fällt gar nicht so leicht und das Thema bewegt weitaus mehr Menschen, als man vielleicht denken mag. Denn so manches eigentlich schöne und gut verlaufende erste Date kann an dieser Hürde scheitern.

In der britischen Dating-Sendung „First Dates“ war nämlich genau das Thema der Stein des Anstoßes, wie ihr im Video sehen werdet. Wir sehen ein potentielles Pärchen, das sich unterhält. Er bringt drei Kinder in eine mögliche Beziehung ein, sie sogar fünf, die beiden reden ein wenig miteinander, vor der Kamera offenbart er, dass er dann wohl einen Kleinbus bräuchte, um acht Kinder zu transportieren. Yadda-yadda-yadda, bla, bla.

So weit, so belanglos. Doch dann erscheint der Kellner und bringt das Thema Geld ins Spiel: die Rechnung, bitteschön. Damit beginnt des Dramas letzter und für uns eigentlich interessanter Akt. Denn er fragt ganz unschuldig, ob sie sich beide im Preis für das Dinner nicht teilen wollen. Was dann folgt, bezeichnet man heutzutage im Internet als „Cringe“. Fremdscham.

Quelle: ladbible.com