Jeder Mensch braucht ein Hobby. Fußball gucken und Grillen sind etwas Anderes, das ist Grundnahrung für die Herren der Schöpfung. Wir sprechen von richtigen Hobbys: Ihr wisst schon, manche stehen im Keller, feilen an Mikro-Landschaften und schauen verzückt ihrer Eisenbahn beim im-Kreis-Drehen zu. Wieder andere restaurieren alte Traumautos oder tüfteln an flug-, schwimm- und fahrfähigen Modellen. Und dann wieder gibt es Leute, deren Vorstellungen von Spaß unterscheiden sich gravierend von denen anderer …

Fallschirmspringer, Basejumper und wie sie alle heißen, stehen zum Beispiel drauf, sich von möglichst hohen Punkten in der Botanik oder aus Flugzeugen zu stürzen. Reicht manchen immer noch nicht. Dem kann ja abgeholfen werden. Durch eine Zipline zum Beispiel. Ihr wisst schon, Stahlseile zum daran Rutschen, wie es sie in jedem deutschen Naherholungsgebiet gibt.

Deren Potenzial, spannend zu sein, lässt sich deutlich erhöhen. Indem man so ein Ding zum Beispiel mit einem Mordwinkel auf das Dach eines Hochhauses montiert. In Panama etwa ist das der Fall. Alles, was man noch braucht, sind ein Fallschirm, ein Karabinerhaken, ‘ne Menge Mumm in den Knochen sowie 6k-HD-Kameras. Das Ergebnis: jede Menge Spaß und beeindruckende Bilder. Wenn ihr den Verfasser bitte entschuldigen würdet, er muss in den Keller – zu seiner Eisenbahn.