Wie besang es jene bekannte deutsche Spaßkapelle noch, die vor einigen Jahren leider nicht am Eurovision Song Contest teilnehmen durfte? Ihr wisst schon, die Band, mit deren Teilnahme wir garantiert nicht auf dem letzten Platz gelandet wären? ‘Das Schlimmste ist, wenn das Bier alle ist‘, so tönten die anarchischen ‘Kassierer’ – und wer wollte ihnen da widersprechen?

Die beiden Herren aus dem vorliegenden Video sicher nicht. Ein sehr unterhaltsamer Werbespot, in dem diese Säulen männlicher Tradition einen Kiosk betreten. Nur um feststellen zu müssen, dass lediglich noch ein einziges Sixpack ihrer bevorzugten Biermarke da ist (was immer man von der auch halten mag). Was also bleibt ihnen übrig, als mit allen Mitteln darum zu kämpfen? Alles, was ihnen dabei in die Hände fällt, wird zur Waffe umfunktioniert.

Cola und Chips verwandeln sich in Geschosse, eine Packung Klopapier gibt eine ideale Keule ab. Spätestens ab der Mitte des Filmchens werden schwere Geschütze und harte Bandagen aufgefahren. Denn Babypuder ist nicht nur zum Babypudern gut, sondern auch, um den Feind zu blenden. Selbst der Hund der unbedarften Kassiererin wird in diesem Kampf zur Geisel. Doof nur, wenn am Ende eigentlich alles egal war, denn … Aber das seht ihr euch am besten selbst an. Wenn es ums flüssige Gold geht, verstehen Männer halt keinen Spaß!