Die Versoftung des Krieges ist in vollem Gange. Die einen treibt es dabei vor dem heimischen Bildschirm in die digitalen Krisengebiete eines „Call of Duty“ oder „Battlefield“, die anderen beim sportlichen „Airsoft“ an die frische Luft. Der Vorteil bei Letzterem ist, dass man sich garantiert nicht vorwerfen lassen muss, nur bequem von zuhause aus als Couch-Soldat in die Schlacht zu ziehen. Die geilere Grafik gibt es beim Airsoft sowieso und auf mächtiges Gerät, wie zum Beispiel einen Granatwerfer, müsst ihr dabei auch nicht verzichten.

Denn wer dachte, dass man sich bei dem taktischen Geländesport nur mit kleinen Pistölchen beharkt, der täuscht sich gewaltig. Der von den Asiaten dominierte Markt für Softairwaffen hat ein breitgefächertes Angebot an technisch hochentwickelten Waffenrepliken hervorgebracht, die ihren realen Vorbildern mittlerweile zum Verwechseln ähnlich sehen. Wer mit dem Aussehen trotzdem nicht zufrieden ist, wählt zudem aus einem riesigen Angebot von Zusatzausstattungen, um seinen Ballermann zu personalisieren.

Um euch einen Eindruck davon zu vermitteln, wie gut das Softair-Arsenal bestückt ist, haben wir das folgende Video für euch herausgesucht. In diesem seht ihr den mächtigen „M32 Grenade Launcher“ aus dem Hause ICS im Einsatz. Ein Schätzchen, das aus seiner sechsschüssigen Trommel 40mm-Granaten verschießt und dabei eine Wolke an Projektilen freisetzt.

Ein mächtiges Spielzeug, das ihr für knapp 200 Euro euer Eigen nennen könnt. Zumindest, wenn ihr über 18 seid! Wobei das ebenfalls im Video gezeigte Scharfschützengewehr auch nicht zu verachten ist.