Obwohl es Tiere wie etwa Raubvögel gibt, deren Sehvermögen das unsere bei Weitem in den Schatten stellt, ändert das nichts daran, dass das menschliche Auge ein absolutes Wunderwerk ist. Was wären wir ohne die Einheit aus Auge und Gehirn? Wir können euch diese philosophisch-biologische Frage nicht beantworten. Wohl aber können wir euch ein Video empfehlen, das zumindest zeigt, was passiert, wenn man blind zu boxen versucht…

Der menschliche Augapfel ist ein komplexer Apparat, der durch ein perfektes Zusammenspiel aus Nervenimpulsen und Muskelreizen sowie Prinzipien optischer Physik funktioniert. Allein die Tatsache, dass die Evolution des Menschen Muskeln hervorgebracht hat, die den Augapfel auf eine Weise zusammendrücken und entspannen können, die uns das Scharfstellen bei Weit- bzw. Nahsicht erlaubt – ein Wunder, wenn man darüber nachdenkt.

Doch nimmt man einem Menschen, der sich ein Leben lang an diesen Sehsinn gewöhnt hat, plötzlich – aus welchen Gründen und auf welche Weise auch immer – das Augenlicht, wird er für eine gewisse Zeit absolut hilflos, bis er sich daran gewöhnen konnte. Das machen sich nicht nur Kinder-Partyspiele wie „Steck dem Esel den Schwanz an“ zunutze, sondern eben auch dieser Blind-Boxkampf aus Thailand. Äußerst unterhaltsam.