Was tun Menschen nicht alles, um ins Guinnessbuch der Rekorde zu kommen: Jahrzehnte die Nägel oder Haare nicht mehr schneiden, Millionen Dominosteine aufbauen etc. – die Liste ist unendlich. Philip Traber kann über solche Aktionen nur milde lächeln. Sein Rekordversuch basiert auf Können und Talent und ist eindeutig cooler. Der Barkeeper kann 17 (in Worten: siebzehn!) Longdrinks auf einmal mixen.

Auf der Düsseldorfer Rheinkirmes wurde Traber dabei gefilmt, wie er 17 Latte-Gläser aufbaut und mit einem einschlägig bekannten Energydrink vollgießt, um danach mit ruhiger Hand 17 Shot-Gläser auf dem Rand der Glasparade zu balancieren. Erst dann nimmt er 17 weitere Gläser zur Hand. Er stapelt sie zu einem Turm und befüllt sie eines nach dem anderen bis zum Letzten, das über seine Schulter hinwegragt, mit einem ebenso einschlägig bekannten Kräuterlikör, ihr wisst schon, die Sorte, bei der Veganer rot sehen. Was dann folgt, muss man gesehen haben, um es zu glauben.

Nur einige Tropfen gingen bei der Rekordaktion daneben – und das Video von Philip Trabers Künsten als Barkeeper seitdem steil viral. Traber stellte seine Fähigkeiten in dieser Hinsicht schon öfter in Videos zur Schau, die sich als Hits erwiesen. Doch sein neuer Rekordversuch stellt alles in den Schatten – und auch die Krönung dar: Laut Philip Traber ist bei 17 Gläsern für ihn körperlich Schluss. Wer das Video gesehen hat, weiß, was gemeint ist. Nun muss nur noch das Komitee des Guinnessbuchs den Rekord anerkennen. Das Internet hat der Mann mit dem Glasturm jedoch schon überzeugt.