Wettbewerbe zeichnen sich im Allgemeinen durch pure Dramatik aus, sind dynamisch und bewegen sich auf hohem Leistungsniveau. Na ja, außer es geht ums Fischen. Natürlich will auch das gelernt sein, keine Frage, aber selbst ein passionierter Angler muss zugeben, dass fürs Publikum nicht unbedingt viel geboten wird.

Und auch als Teilnehmer langweilt man sich zuweilen, weswegen die Organisatoren des im Video gezeigten Anglerwettbewerbes eine zweite Disziplin einführten: das Saufen. Mit dem BOOZ-Pokal gibt es sogar eine Trophäe zu gewinnen. Und so mancher Angler verliert darüber offensichtlich das eigentliche Ziel aus den Augen. Aber irgendwie ergibt das ja auch Sinn, denn je schlechter der Angler, desto mehr Zeit bleibt zum Trinken. Insofern hätte der Herr im Video den Angelwettstreit sowieso nicht für sich entschieden.