Ich packe meinen Koffer und nehme mit ... Dieses altbekannte Spiel aus Kindertagen spielte das Reisebuchungsportal lastminute.de jüngst mit 5000 Usern aus fünf europäischen Ländern. Die Auswertung der Umfrage, welche 10 Dinge für eine spontane Wochenendreise ihrer Meinung nach am wichtigsten seien, förderte dabei Interessantes zu Tage. Getreu dem Motto 'Hier kennt mich ja keiner', genießt Wechselunterwäsche einen niedrigeren Stellenwert, als man denken sollte.

Immerhin würden 37 Prozent der befragten britischen Frauen auf ein zusätzliches Höschen verzichten, wenn sie sich auf zehn Teile beschränken müssten. Und wer hätte es gedacht: Bei uns Deutschen sind es sogar 55 Prozent.

Doch das hat vielleicht nichts mit dem Drang zu tun, einfach mal auf Hygiene zu pfeifen, denn immerhin rangieren Zahnpasta (Platz 1) und Duschgel (Platz 3) noch vor dem Smartphone (Platz 4). Auf Platz 2 landete übrigens der Fotoapparat. Erst im Mittelfeld kommt dann die Unterbüx, gefolgt von Brille und Kontaktlinsen. Im Koffer finden dann noch Deo, Shampoo, die Sonnenbrille und der Badeanzug Platz.
Für Wechselwäsche im Sinne von frischen Hosen oder ein Wechselkleid ist in den Top Ten kein Platz.

Die Umfrage hat zudem ergeben, dass europäische Urlauber offensichtlich großes Vertrauen in Hotelmatratzen haben. Denn keine Nation dachte daran, sich einen Pyjama oder ein Nachthemd einzupacken.

Der Trend scheint also in Richtung 'erotisches Abenteuer' zu gehen. Dabei ist Unterwäsche schließlich nur hinderlich, körperlicher Wohlgeruch der Sache hingegen sehr förderlich. Konzentriert euch bei eurer Suche nach einer geeigneten Partnerin übrigens am besten auf die Italienerinnen: Von denen tragen nämlich nur 12 Prozent Unterwäsche!