Unverantwortliches Verhalten für Klicks?: TikToker sollen Waldbrände entfacht haben – Es klingt geradezu unwirklich: Während der trockenen und heißen Jahreszeit sollen Influencer auf TikTok Waldbrände entfacht haben. Der Grund: Mutmaßlich benötigten sie einen epischen, flammenden Hintergrund für ihre Videos auf dem Portal, um noch mehr Klicks zu generieren. Der bizarre Trend soll sich demnach zurzeit in Pakistan abspielen.

Zwei der Hauptgründe für Waldbrände bilden trockene Böden und enorme Hitze. Pakistan ächzt zum Zeitpunkt dieses Artikels unter einer nie gesehenen Hitzewelle. Im Allgemeinen sollten Waldbrände um jeden Preis vermieden werden – insbesondere in Dürreperioden können sie außer Kontrolle geraten und Millionen Quadratkilometer Land, unzählige Tiere und Menschen bedrohen. Doch in Pakistan sollen junge TikToker sie nun bewusst auslösen.

„Feuer bricht aus, wo immer ich bin.“

Der Beginn dieser Vorwürfe wird durch die Influencerin Dolly markiert, wie „LADbible“ berichtet. Auf TikTok hat Dolly 11,5 Millionen Follower. Im Video, welches ihr unter diesem Artikel findet, sieht man, wie sie in einem festlichen Gewand einen Hügel herunter schreitet. Untertitelt ist der Clip mit dem Satz „Feuer bricht aus, wo immer ich bin.“ Auch der Songtext erwähnt das Legen von Bränden. Entsprechend rasch kam es zu dem Verdacht, die Flammen seien absichtlich entzündet worden.

Rina Saeed Khan Satti, vom Naturschutzrat „Wildlife Board“ von Islamabad, kommentierte das Video: „Dies ist ein beunruhigender und katastrophaler Trend auf TikTok! Junge Leute, die verzweifelt nach Anhängern fischen, setzen in dieser heißen und trockenen Jahreszeit unsere Wälder in Brand! In Australien gibt es lebenslange Haftstrafen für diejenigen, die Waldbrände legen. Wir müssen ähnliche Gesetze einführen @WildlifeBoard.“

Influencerin bestreitet Vorwürfe

Gegen die Videomacherin ging eine Anzeige bei der Polizei ein, wie „Vice“ berichtete: „Das [gefilmte] Gebiet gehört zum Margalla Hills National Park, in dem es in letzter Zeit mehrfach zu Waldbränden gekommen ist, die das Ökosystem beschädigt haben“, so die Behörde. Dolly bestreitet, für den Waldbrand verantwortlich zu sein. Es wurde bereits Anfang Mai ein ähnlicher Fall bekannt, seinerzeit wurde ein Mann in der Stadt Abbottabad verhaftet – er hatte für ein Video einen Brand in dem Gebiet gelegt.

Ein neues Video zeigt zudem, wie zwei andere Personen einen Waldbrand legen und sich dann zum Klang von Musik davonmachen. Dieses Video wurde von Khan Satti ebenfalls geteilt und auf Twitter wie folgt untertitelt: „Diese psychotischen jungen Leute müssen sofort gefasst und hinter Gitter gebracht werden! Wenn Sie irgendwelche Informationen haben, kontaktieren Sie bitte @WildlifeBoard.“

Bei TikTok wurde man auf die Lage aufmerksam und kommentierte dem „India Express“ zufolge:

„Jegliche Inhalte, die gefährliches oder illegales Verhalten fördern, stellen einen Verstoß gegen unsere Gemeinschaftsrichtlinien dar und sind auf unserer Plattform nicht erlaubt. Wir bemühen uns, Inhalte, die gefährliche oder illegale Handlungen darstellen, entweder zu entfernen, einzuschränken oder zu kennzeichnen. Wir bleiben wachsam in unserem Engagement für die Sicherheit der Nutzer und ermutigen jeden, Vorsicht und Verantwortung in seinem Verhalten zu üben, ob online oder offline.“