Pentagon-Bericht: UFOs sollen Menschen verletzt haben – Als hätten wir auf dieser Welt nicht schon genug Probleme, bringt nun der militärische US-Nachrichtendienst DIA auch noch Außerirdische ins Spiel. Denn was man sonst nur aus Science-Fiction-Filmen kennt, scheint zumindest laut „The Sun“ Wirklichkeit zu sein. Die Rede ist von Aliens, die mit UFOs auf die Erde kommen und dabei Menschen entführen und sogar verletzten.

The Sun“ beruft sich hierbei auf einen neuen Pentagon-Bericht mit dem Titel „Ungewöhnliche akute und subakute Feldeffekte auf menschliches und biologisches Gewebe“, der vom US-Nachrichtendienst DIA herausgegeben wurde, und in dem man UFO-Begegnungen dokumentierte. Darin soll festgehalten worden sein, dass alle Menschen, die Bekanntschaft mit „ungewöhnlichen und fortschrittlichen Flugsystemen“ gemacht haben, körperliche Beeinträchtigungen davontrugen.

300 weitere Fälle mit schmerzhaften UFO-Begegnungen noch unter Verschluss

Im Detail erlitten die meisten Menschen neben Verbrennungen auch Hirn- und Nervenschädigungen. Diese sollen durch elektromagnetische Strahlung verursacht worden sein, die laut DIA von unbekannten energiebetriebenen Antriebssystemen stammen. So sollen sich in den meisten dokumentierten Fällen, die UFOs aus der Luft den Personen genähert haben, wobei es letztendlich zu Berührungen mit den unbekannten Flugobjekten kam.

Der neue Pentagon-Bericht umfasst 42 Fälle inklusive medizinischer Akten. Dabei sollen weitere 300 Fälle mit schmerzhaften Begegnungen noch nicht veröffentlicht worden sein. Die Experten gehen in fast allen Fällen von fortschrittlichen Technologien aus, deren Energiesysteme den Forschern nicht bekannt sind.

Im Bericht wird nicht expliziert von UFOs gesprochen, dafür gibt es aber laut „The Sun“ ein Dokument im Pentagon-Bericht, in dem etliche Berichte von Zivilisten festgehalten wurden, die über ihre potenziellen Alien-Begegnungen erzählen: Diese reichen von Entführungen durch Aliens über sexuelle Interaktionen mit den außerirdischen Besuchern bis hin zu Schwangerschaften, die dadurch hervorgerufen worden sein sollen.

Quelle: computerbild.de