Arbeiten ist jetzt nicht unbedingt der Bestandteil des Lebens, der am meisten Freude bringt. Doch es gibt so manchen Job, der mehr als bloß grauen Alltag und Stress verspricht. Das Nationalmuseum für amerikanische Geschichte bietet zum Beispiel derzeit eine mehr als attraktive Stelle an, für die man in erster Linie eines mitbringen muss: Lust auf Bier!

Nun gut, ganz so einfach ist es nun auch wieder nicht. Denn der gesuchte Bier-Experte soll zwar durch das ganze Land reisen, um in allerlei Brauereien und Lokalen Bier zu probieren, allerdings muss dieser dann auch Artikel darüber schreiben und für Ausstellungen der Abteilung für Ernährungsgeschichte recherchieren. Und das Ganze über einen Zeitraum von drei Jahren für ein Jahresgehalt von 64.650 Dollar, also ungefähr 57.800 Euro.

Das Interesse ist wenig überraschend groß. Innerhalb kürzester Zeit wurde das Stellenangebot auf der Museums-Homepage mehrere Hunderttausend Mal angeklickt. Abteilungsleiterin Susan Evans erklärt das große Aufsehen damit, dass „es den Leuten gefällt, dass wir uns endlich für etwas interessieren, das sie betrifft.“

Während Bierdurst wohl auf der Habenseite eines jeden Mannes steht, dürften die weiteren Anforderungen an die Bewerber jedoch für die Meisten eher schwer nachzuweisen sein. Gefordert ist nämlich ein Abschluss in Geschichte und Betriebswirtschaft. Historiker, die sich bereits auf Biergeschichte spezialisiert haben, sind natürlich besonders gern gesehen.

Und nein, bereits seit 30 Jahren Bier zu trinken fällt nicht darunter!

Quelle: stern.de