„The Lulo Rose“: Größter rosafarbener Rohdiamant seit 300 Jahren entdeckt – In Angola stießen Minenarbeiter auf einen echten Prachtkerl unter den Edelsteinen: einen rosafarbenen Diamanten, der stolze 170 Karat auf die Waage bringt. Wie das australische Unternehmen Lucapa Diamond Company mitteilte, dürfte es sich bei dem Fund in der Lulo-Mine um den vermutlich größten rosafarbenen Rohdiamanten handeln, der in den vergangenen 300 Jahren weltweit entdeckt wurde.

Die Lucapa Diamond Company schürft im Nordosten des Landes und taufte den Edelstein in Anlehnung an den Namen der Mine „The Lulo Rose“.

Gemeinsam mit dem Unternehmen feierte auch die Regierung in Angola den Fund, nach deren Angaben es sich um einen Diamanten des Typs IIa handelt – eine Kategorie, der lediglich besonders seltene und reine Steine angehören.

Laut dem Minister für Mineralressourcen, Diamantino Azevedo, zeige dieser Rekord „Angola weiterhin als wichtigen Akteur auf der Weltbühne des Diamantenabbaus.“

Schon zuvor wurden im Südwesten Afrikas spektakuläre Diamantenfunde gemacht.

So wurden in Botswana erst im vergangenen Jahr zwei Diamanten mit gigantischen 1.000 Karat ans Licht der Welt geholt, die seither zu den größten der Welt zählen. Allerdings haben diese einen andere Farbe als der aktuelle Fund.

„The Lulo Rose“ muss als Rohdiamant zwar erst noch geschliffen und poliert werden, wobei der Stein rund die Hälfte seines Gewichts verlieren könnte, dürfte nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP auf einer internationalen Auktion dann aber eine astronomische Summe erzielen.

Bereits in der Vergangenheit haben ähnliche rosafarbene Diamanten Rekordpreise erzielt.

Diesbezüglicher Spitzenreiter ist der 59,6 Karat schwere „Pink Star“, der bei einer Versteigerung in Hongkong im Jahre 2017 für 71,2 Millionen Dollar (damals 66,7 Millionen Euro) den Besitzer wechselte.

Quellen: spiegel.de , n-tv.de , endiamaimprensa.com