Was macht ihr, wenn ihr am 24. Dezember plötzlich bemerkt, dass ihr eure Frau/Freundin vergessen habt? Nein, nicht im Bett. Sondern ihr habt vergessen, ihr ein Geschenk zu Weihnachten zu besorgen. Jetzt ist guter Rat teuer. Denn wenn am Abend für die bessere Hälfte nichts unterm Christbaum liegt, dann sind ein Donnerwetter und missgelaunte Feiertage vorprogrammiert. Was also tun, um in wirklich letzter Minute diesen Akt des Geschenkvergessens auszugleichen? Da hilft nur ein Last-Minute -Survivalguide:

Geschenktipp Nr. 1: Copy-Shop-Fake

Habt ihr noch ein paar Stunden Zeit am 24.? Dann schnell in die Stadt zum Copy-Shop. Nehmt ein tolles Bild von euch und eurer Frau oder Freundin mit und druckt dort ratzfatz ein hübsches T-Shirt sowie ein schickes Poster. Achtet dabei bloß auf das richtige Motiv. Heißt, ein Bild, bei dem ihr euch hundertprozentig sicher seid, dass sich eure Frau darauf hübsch findet! Ab nach Hause und am Abend damit prahlen, beide Geschenke mit viel Liebe und Mühe selbst erstellt zu haben. Kommt immer gut!

Geschenktipp Nr. 2: Aus alt mach neu

Okay, Frauen sind oft ganz gewiefte Geschöpfe und nicht leicht zu täuschen. Aber, sie haben keine Ahnung, was alles auf Dachböden und Kellern versteckt ist. Da ihr wirklich nicht mehr viel Zeit habt, sucht irgendetwas Passendes aus vergangenen Tagen, was den Weg aus der Wohnung in eine Kiste gefunden hat. Kurz saubermachen, sodass es wie neu aussieht und der Dame als kreatives Geschenk verkaufen – exklusiv nur für sie.

Geschenktipp Nr. 3: Lasst den Boten kommen

Wenn euch gar nichts mehr einfällt, dann muss eben ein megatoller, phänomenal großer Blumenstrauß her. Frauen stehen auf Blumenprunk, wenn dieser auch dementsprechend was hermacht. Hier hilft der Express-Botendienst von zum Beispiel Fleurop. Euer Vorteil: Ihr müsst nicht mehr in die Stadt, könnt bequem Online bestellen und bezahlen. Doch denkt dran, den Blumenretter vor der Türe abzufangen. Also Klingel aus und vor dem Fenster ausharren.

Geschenktipp Nr. 4: Die Tankstelle – Retter in der Not

Die Bescherung ist schon in Sichtweite und ihr habt immer noch nichts für eure Frau? Letzte Geschäfte haben dichtgemacht und online geht auch nichts mehr? Tja, da hilft nur der Gang zur nächstgelegenen Tankstelle. Der Dame sagt ihr, dass ihr noch schnell Zigaretten, Getränke oder was auch immer besorgen müsst. Da wird sie auch nicht hellhörig. Im Last-Minute-Shop gibt es so schöne Dinge wie Pralinen, Einkaufsgutscheine und zur Not ein Sträußchen Blumen, packt noch eine Frauenzeitschrift drauf und fertig ist die Laube.

Geschenktipp Nr. 5: Ich - das Geschenk

Okay, alles scheint aus und vorbei. Das festliche Essen ist vorüber und in 15 Minuten wird zur Bescherung geläutet. Ein Geschenk für die Frau fehlt aber immer noch. Keine Panik, es gibt ja noch euch selbst. Also ab zum Rechner, ein paar nette Zeilen in Word getippt, weihnachtliche Schriftart ausgewählt und alles mit der Überschrift „Gutschein für eine heiße Nacht mit mir inklusive Massage“ versehen. Ausgedruckt und in einen Umschlag gesteckt, ist das definitiv die schnellste Lösung. Gut für euch, das Ganze kann noch an Heiligabend eingelöst werden!