Wochenende für Wochenende, Feier für Feier ärgert sich König Kunde über unhöfliche Barkeeper und vergisst dabei gerne mal, dass ein Monarch nur so lange herrscht, bis er seine Würde verliert. Und das geschieht unter dem Einfluss von Alkohol naturgemäß recht schnell.

Dabei könnte es so einfach sein, den Unmut des arbeitenden Pöbels zu vermeiden. Beachtet einfach die auf den nächsten Seiten genannten fünf Punkte, und im Sinne eines entspannten Abends ist allen gedient:

1. Greift niemals über den Tresen

Erst recht nicht mit der Absicht, den Barkeeper anzutippen, um ihn mit Worten wie "Ey, ich möchte was bestellen!" für euch zu gewinnen. Wobei auch Formulierungen im Stil von "Könnte ich bitte ...", oder selbst "Ich finde deinen Penis toll!" nichts an der Sache ändern. Fasst den Barkeeper weder ungefragt an, noch zerrt an ihm herum. Sollte er/sie Sex mit euch haben wollen, dann wird er/sie das schon zum Ausdruck bringen. Tresenschlampen sind ganz gut in solchen Dingen, verlasst euch drauf!