Frauen sind bekanntlich etwas empfindlich, wenn es um das Thema Gewicht geht. So richtig unausstehlich werden sie aber erst dann, wenn ein hübsches Ding anhand des eigenen Körpers darauf hinweist, dass Abnehmen dem Aussehen förderlich sei. Und wenn das alles dann auch noch publiziert wird, dann gehen sie geschlossen auf die Barrikaden. So geschehen, nachdem dieser Werbespot der Fast-Food-Kette Subway veröffentlicht wurde und ein regelrechter Shitstorm ausbrach. Erst in den USA und mittlerweile auch in eurpäischen Medien ...

Also: Eine schlanke Dame weist ein Pärchen darauf hin, dass sie in ein sexy Halloween Kostüm passen, wenn sie bei Subway essen, und führt eine kleine Kollektion vor, in welcher sie selber fantastisch aussieht. An sich schon eine Karikatur des Ernährungswesens, haben die Macher damit eine Grenze überschritten, und sehen sich jetzt dem geballten Zorn der Frauenbewegung gegenüber.

Der Kritik nach werden Frauen in dem Spot als reine Sexobjekte dargestellt, die nur dann Anerkennung finden, wenn sie auf Idealmaß schrumpfen. Tjaja, und da sind wir wieder beim Thema Gewicht. Und vermutlich sind am Ende wieder wir Kerle schuld, da es im Endeffekt nur darum geht, wie wir die Frauen sehen. Aber zum Glück können wir Männer damit um, alle in einen Topf gepackt zu werden. Wir zucken mit den Schultern und fragen, wer Bock auf Runde Poker hat, während Frauen, die man in eine Schublade steckt, sofort einen Krieg beginnen würden.

Insofern sehen wir uns gezwungen, mal ein wenig Aufklärungsarbeit zu leisten:
Verehrte Ladys, nehmt das doch nicht so persönlich! Wir Männer glauben doch gar nicht, dass ALLE Frauen in diese Kostüme passen müssen. Weiß Gott nicht, nein … wir wollen doch nur die Gutgebauten darin sehen.

Quelle: Stern