Man sagt uns Männern ja nach, wir würden nichts von Ballett und Tanz halten. Den Meisten von uns zumindest hängt dieses infame Gerücht nach. Dabei ist das vollkommener Quatsch! Denn gerade das Ballett lieben wir – vorausgesetzt, es werden einige Bedingungen erfüllt. Erstens: Es muss ein Motorrad im Spiel sein. Zweitens: Das war‘s eigentlich auch schon.

Denn so schön es auch ist, der tänzerischen Perfektion und absoluten Disziplin ausgebildeter Ballerinas zuzuschauen – es sind halt keine Pferdestärken im Spiel. Da ist das „Ballett“ aus diesem Video schon etwas ganz anderes. Hier steht nämlich Jorian Ponomareff im Mittelpunkt. Ähnlich wie Ken Block ist auch er ein Meister des Drifts. Nur kann er mit Autos wenig anfangen, darum benutzt er für seine Kunststücke auch ein Motorrad.

Was dieser Mann und sein PS-starkes Ross bei ihrem Motorrad-Gymkhana so abziehen, muss man gesehen haben, um es zu glauben. Rückwärtssalti während der Fahrt sind da noch das Einfachste. Doch wie so oft im Leben gilt: Wenn ein Mann eine gewisse Perfektion in einer Sache erreicht hat, kommt von irgendwo eine Frau daher. Ein falscher Blick geht der Schönen nach – und Ponomareff legt sich prompt aufs Maul. Aber gut, niemand hat behauptet, dass es einfach würde, Motorad-Drift-König zu werden.