Fragt man 100 Männer nach dem perfekten ersten Date, so erhält man 100 verschiedene Antworten, möchte man meinen. Doch weit gefehlt. Tatsächlich gibt es einige Eckpfeiler, bei denen sich Frauen und Männer in Sachen Vorlieben für ihr erstes Date gar nicht so sehr unterscheiden, wie eine neue Umfrage nachweist. Bei den vier Themen Ort, Partner, Ersteindruck und Gesprächen klafft keine so große Schere, wie angenommen.

Dies konnte das Team von „DrEd.com“ in einer Umfrage mit 1000 Europäern und US-Amerikanern beiden Geschlechts aufzeigen. So wünschen sich die meisten Männer für ein perfektes Date zum Beispiel keinen ausgefallenen Ort wie einen Wolkenkratzer oder einen Rundflug, sondern 77 Prozent genügen ein Café oder eine Bar, einen Kinobesuch oder ein einfaches Restaurant-Dinner. Bei den Frauen fallen die Zahlen ähnlich aus.

Ebenso sind sich beide Geschlechter einig, dass ein gemeinsamer Hochzeitsbesuch oder eine Disco kein guter Ort für ein erstes Date sind.

Doch wie sieht es beim Wunschpartner für das Date aus? 50 Prozent der befragten US-Männer küren keine Wildfremde im Blind Date zur perfekten Partnerin, sondern sind überzeugt: Die Frau, die sie schon lange kennen, aber als potentielle Partnerin bislang übersehen haben, stellt oft das richtige Date dar.

Auch hier sehen Frauen den Zahlen nach das Ganze ähnlich, nur die wenigsten scheinen bei Dates auf Tinder oder andere Plattformen zu setzen. Auch beim Ersteindruck liegen die Zahlen bei Männern (77 Prozent) und Frauen (83 Prozent) nah beieinander: Im Zentrum steht der Humor, ist er doch ebenso unerlässlich für beide wie das Gefühl, dass der zukünftige Partner sich für einen interessiert.

Weitere unverzichtbare Säulen: gute Manieren, Pünktlichkeit und das Gefühl, dass sich das Gegenüber Mühe gegeben hat.

Einziger Streitpunkt für ein Nachfolge-Date zwischen den Geschlechtern: der erste Kuss. Denn nur bei den Männern gibt es eine Mehrheit (62 Prozent), die eine Frau noch mal daten würde, wenn bereits beim ersten Date geküsst wurde.

Bei einer weiteren Sache sind sich Männer und Frauen dennoch einig:

Was als Gesprächsthema auf keinen Fall auf den Tisch darf, wenn es ums erste Date geht, sind sexuelle Vorlieben. Auch Themen wie Politik, Gesundheit und Religion sind unerwünscht. Das absolute Tabuthema für das erste Date ist jedoch der jeweilige Ex-Partner, kommt es auf, stirbt jedes Knistern …

Quelle: grazia-magazin.de