Ja es gibt ihn, den Trend, sich ausschließlich von Pflanzen zu ernähren. Besonders in kulturell gut betuchten Ballungsgebieten, wo sowieso jeder schlechte Laune hat. Doch auf breiter Fläche mag er sich nicht so recht durchsetzen. Fleisch ist nach wie vor das Gemüse des Mannes, das zumindest ergab eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins Apotheken Umschau.

Demnach ernähren sich lediglich 7 Prozent der Befragten bevorzugt vegetarisch, wobei die Frauen hier den größeren Anteil zusteuern. Mit 62,7 Prozent MUSS dagegen für die Mehrheit der Männer mindestens einmal am Tag Fleisch oder Wurst auf den Tisch, wohingegen dies nur für 30,1 Prozent der Frauen gilt.

Gut so, denn dadurch bleibt mehr für uns und das ganze Grünzeug verschwindet auch vom Tisch, bevor es verrottet.