Wie reich sind die Reichen in Deutschland wirklich? Sehr reich! Denn nach einer neuen Schätzung haben sie bedeutend mehr Zaster als zunächst gedacht. Das begütertste Prozent der Deutschen besitzt anscheinend rund ein Drittel des gesamten Privatvermögens.

Wieviel, wofür, wie und wo das Geld der Superreichen ausgegeben wird, das sollte die Untersuchung des DIWs, des Deutschen Instituts für Wirtschaftsprüfung, klären. Das bereits erwähnte reichste Drittel liegt mit seinem Vermögen über den Schätzungen des Sozioökonomischen Panels (SOEP). Dieses ging nämlich nur von einem guten Fünftel aus.

Bewegen wir uns in den Vermögensklassen weiter nach oben, dann wird es auch immer interessanter. Denn die reichsten 0,1 Prozent der Bürger in Deutschland besitzen dreimal so viel, wie zuvor vermutet. Nämlich zwischen 14 bis 16 Prozent. Ach ja, um sich einen Überblick zu machen, was das bedeutet: Die Bundesbürger besitzen insgesamt schätzungsweise 9,3 Billionen Euro. Dagegen werden selbst Milliarden zu Peanuts.

Allerdings basieren die Zahlen sehr stark auf Schätzungen, da die Vermögen von Milliardären und Multimillionären nicht eingesehen werden und zum Teil nur erahnt werden konnten, so die Forscher. Trotzdem: Stellt man sich die Zahlen einmal vor, dann ist das Vermögen, das auf so wenige Menschen verteilt ist, gigantisch.

Quelle: Spiegel