Geht es euch gut? Die Standardantwort darauf lautet üblicherweise „Ja“, doch wie der nunmehr dritte „World Happiness Report“ der renommierten Columbia Universität belegt, ist das eine dreiste Lüge. Außer, ihr seid Schweizer oder Isländer oder irgendjemand aus irgendeinem der 25 Länder, die im Ranking vor Deutschland liegen.

Wenn es darum geht, wie glücklich die Bewohner eines Landes sind, stehen wir Deutschen nämlich auf einem tristen 26. Platz. Die Schweiz hat Dänemark nach zwei Jahren an der Spitze abgelöst und an Island vorbei auf den dritten Platz verwiesen. Dann kommen noch Länder wie Norwegen, Kanada, Finnland, die Niederlande, Schweden, Neuseeland und Australien, und sogar Panama, Israel, Mexiko, Brasilien, die Vereinigten Arabischen Emirate, der Oman und Singapur, bis man dann irgendwann bei uns landet.

Bedenkt man nun allerdings, dass immerhin 160 Plätze vergeben wurden, dann sollte man sich in Demut üben, dankbar dafür sein, was man hat und sich auch mal vor Augen halten, dass alles sehr viel schlimmer sein könnte. So wie für die Einwohner der vielen von Krieg und Elend gebeutelten afrikanischen Länder, die fast ausschließlich das hintere Feld bilden. Schlusslicht sind Burundi und Togo.