Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass das „Dampfen“ von E-Zigaretten zu 95 Prozent weniger gesundheitsschädlich ist als der Tabakkonsum. Die Ergebnisse waren Anfang 2018 von der britischen Gesundheitsbehörde „Public Health England“ veröffentlicht worden. Demnach unterliegen immer noch 44 Prozent der Raucher dem Irrglauben, „Dampfen“ wäre so schädlich wie Rauchen. Daher veröffentlichte die Behörde einen Film.

Darin wird der Einfluss von Tabakrauch und von E-Zigaretten-Dampf in einer Simulation veranschaulicht. Dort zeigen die beiden Experten Dr. Lion Shahab und Dr. Rosemary Leonard, wie viel Kondensat im Gegensatz zum Dampfen das Atmungsorgan belastet. Zwar sei auch das „Dampfen“ nicht vollständig ohne Risiken, doch es sei wichtig, es als echte Alternative für das Aufhören zu betrachten.

„Tragischer Irrtum“

Professor John Newton, Direktor für Gesundheitsvorsorge bei „Public Health England“, betont:

„Es wäre tragisch, wenn Tausende von Rauchern, die mit Hilfe einer E-Zigarette aufhören könnten, wegen falscher Sicherheitsbedenken abgeschreckt würden. Wir müssen den Rauchern versichern, dass der Wechsel zur E-Zigarette viel weniger schädlich ist als das Rauchen. Diese Demonstration verdeutlicht die verheerenden Schäden, die durch jede Zigarette verursacht werden. Sie hilft den Menschen zu erkennen, dass das Dampfen nur einen Bruchteil des Risikos ausmacht.“
Weiter führte Newton aus: „Wir wollen mehr Raucher ermutigen, mit Hilfe einer E-Zigarette oder durch andere Nikotinersatzstoffe wie Pflaster oder Kaugummis ganz aufzuhören, da dies ihre Erfolgsaussichten deutlich verbessern wird.“

„Gefährlicher Irrglaube“

Auch Dr. Shahab ist überzeugt:

„Der Irrglaube, dass das Dampfen so schädlich ist wie das Rauchen, könnte Tausende von Rauchern daran hindern, zu E-Zigaretten zu wechseln und so mit dem Rauchen aufzuhören. Ich hoffe, dass dieses anschauliche Experiment den Menschen hilft, die enormen Schäden durch das Rauchen zu erahnen, die durch den Wechsel zu einer E-Zigarette vermieden werden könnten.“

Er betonte überdies: „Untersuchungen, die wir und andere durchgeführt haben, zeigen, dass das Dampfen viel weniger schädlich ist als Rauchen und dass die langfristige Verwendung von E-Zigaretten relativ sicher ist. Ähnlich wie die Verwendung von lizenzierten Nikotinprodukten, etwa Pflaster oder Kaugummis. Diese erhöhen Ihre Chancen, erfolgreich aufzuhören.“

Quelle: ladbible.com