Alle Biertrinker aufgepasst! Es gibt eine neue Gesundheitsstudie rund ums Bier. Diese besagt, dass Bier gut für das Körpergewicht sein kann! Wenn das mal keine guten News sind. Und das, obwohl man doch offiziell immer von der Gefahr eines Bierbauchs spricht, wenn wir Männer uns im Übermaß dem Bierkonsum widmen. Aber Wissenschaftler der Oregon State University haben sich, im Rahmen einer Studie, mit dem Thema auseinandergesetzt und herausgefunden, dass gewisse Inhaltsstoffe im Bier positive Effekte auf das Körpergewicht haben.

Genauer gesagt geht es um Xanthohumol, ein Flavonoid, das man auch im Hopfen findet. Gut, mit solchen Begriffen kann kein Normalsterblicher etwas anfangen. Aber dieser Stoff senkt den Cholesterinspiegel um 80 und den Insulinspiegel um 42 Prozent … allerdings bis dato nur bei männlichen Mäusen, an denen man es getestet hat. Interessant ist dabei auch, dass die Tiere mit Xanthohumol weniger an Gewicht zulegten, als andere Mäuse mit gleicher Ernährung ohne diesen Stoff.

Es gibt bei der ganzen Geschichte nur einen Haken: Der Mensch müsste, um die Menge Xanthohumol, die den Mäusen verabreicht wurde, rund 1300 Liter Bier in 24 Stunden zu sich nehmen. Das dürfte selbst für Dauertrinker ein Ding der Unmöglichkeit sein. Allerdings arbeiten Wissenschaftler bereits an Tabletten, die pures Xanthohumol beinhalten. Wenn das dann wirklich funktionieren würde, wäre das eine tolle Möglichkeit, um vor allem Patienten mit zu hohem Blutdruck oder Diabetes zu helfen. In diesem Sinne: Hoch die Tassen … Prost!