Wenn sich ein Mann etwas in den Kopf gesetzt hat, zieht er es in der Regel auch eisenhart durch. Der Kerl aus dem nun folgenden Video hat dem Thema Herzkrankheiten auf wirklich einzigartige Weise den Kampf angesagt. Er geht das Thema Herzversagen gemeinsam mit einer Stiftung an: Indem er mit einem Motorrad herumfährt, auf das mehr oder weniger eine ganze Band montiert wurde – und mit dem er so als fahrende Rockkapelle die Menschen unterhält und in den USA damit zum viralen Star mutiert ist.

Als „Iron Thunder“, also „Eisendonner“, wurde der gute Mann nicht nur unter eingeschworenen Bikern, sondern in unzähligen Netzvideos auch für den einfachen Passanten von der Straße bekannt. Zumindest in den USA. Straßen-Performance mal anders.

So kann es den Leuten schon mal passieren, dass sie ihm ganz beiläufig im Straßenverkehr begegnen und diesen Moment mit der Smartphone-Kamera festhalten. Sehr oft spielt der „Iron Thunder“ dabei Michael Jacksons Welthit „Beat it“. Wegen des im Songtitel verborgenen, doppelten Wortspiels: Denn „beat it“ beinhaltet neben „hau ab“ eben auch „schlagen“, so wie ein Herz.

Und den Herzinfarkt schlagen, also besiegen, was „beat“ noch dazu bedeuten kann, das möchte Mikey Pestritto, wie der „Iron Rider“ mit bürgerlichem Namen heißt. Gemeinsam mit der Biker-Non-Profit-Organisation „Heartbeat Riders“ kämpft er gegen Herzkrankheiten, die in den USA jeden vierten Tod verursachen und jährlich 610.000 Menschen das Leben kosten.

Viele seiner eigenen Familienmitglieder sind auf ähnlich unrühmliche Weise verstorben und daher geht Mikey, der selbst seit langem offen alkoholabhängig ist, dagegen ankämpfen: Indem er die Menschen durch seine Musik darauf aufmerksam macht. Eine starke Aktion!