Spektakuläre Kamerafahrten: 4K-Drohne überfliegt aktiven Vulkan – Wir leben in technisch beeindruckenden Zeiten. Wo vor einigen Jahren überall noch Röhrenfernseher thronten, setzen sich mehr und mehr Ultra-HDTV-Bildschirme durch, die bereits 4K-Auflösungen beherrschen und in den kommenden Jahren auch mehr und mehr mit 8K aufwarten sollen. Entsprechende Kameras, etwa in Drohnen, liefern spektakuläre Bilder zum Genuss der Pracht – so wie diesen Überflug eines isländischen Vulkans.

Genauer: Des aktiven Fagradalsfjalls, der während der letzten Eiszeit auf der Halbinsel Reykjanes entstand. 40 Kilometer entfernt von Reykjavik gelegen, gibt es zudem ein gewaltiges Vulkansystem gleichen Namens von fünf Kilometern Breite und fünfzehn Kilometer Länge, zu dem dieser aktive Krater gehört.

Der Krater ruhte 800 Jahre lang …

Ein Schlummer, der am 19. März 2021 gebrochen wurde, als ein Riss im Süden des Berges Fagradalsfjall plötzlich Lava ausspie. Dies geschah über das Jahr wiederholt, zuletzt am 18. September 2021. Im Internetzeitalter dauerte es selbstverständlich nicht lange, bis neben Wissenschaftlern auch allerhand Amateur- sowie professionelle Filmer auftauchten.

So auch die Experten von „Iceland Aerials“, die sich auf Rundflüge sowohl mit Drohnen als auch mit Flugzeugen spezialisiert haben und dabei 4K-Aufnahmen anfertigen. Auch im Falle dieses beeindruckenden Naturereignisses, an das sie uns ins spektakulären Bildern ganz nah heranbringen. Faszinierende Gewalten.