Sonnenfinsternis: An diesen Orten in Deutschland ist sie zu sehen – Es ist mittlerweile sechs Jahr her, dass man die letzte Sonnenfinsternis in Deutschland mitverfolgen konnte: Am 20. März 2015. Jetzt, kurz vor der Sommersonnenwende, ist es wieder soweit. Denn am 10. Juni 2021 kann wieder eine Sonnenfinsternis im deutschsprachigen Raum beobachtet werden.

Sehenswertes Himmelsspektakel

Zwar wird man nur eine partielle/ringförmige Sonnenfinsternis sehen können, aber die ist auch schon eindrucksvoll genug. Denn wenn sich der Neumond zwischen Erde und Sonne schiebt, gibt es ein sehenswertes Himmelsspektakel zu bestaunen. Am besten verfolgen kann man dieses Ereignis sowohl in der nördlichen Polarregion, Kanada, Grönland, Russland als auch über dem Nordpol.

Je weiter südlich man sich auf der Erde befindet, um so weniger wird die Sonnenfinsternis zu beobachten sein. In Deutschland kann man die Verfinsterung am besten im Norden in List auf Sylt verfolgen, wo der Neumond maximal zu 21,3 Prozent die Sonne bedeckt. Auch in Hamburg kommt man in den Genuss der Sonnenfinsternis, wo rund 17,3 Prozent der Sonne verdeckt werden.

Nur mit geeigneten Schutzbrillen

In München werden es lediglich noch 6,3 Prozent sein, was man wohl fast nicht wahrnehmen wird. Die geringste Verfinsterung wird man in der österreichischen Steiermark, in Bad Radkersburg wahrnehmen können – mit einer maximalen Verdeckung von 2,5 Prozent. Generell gilt: Auch bei einer partiellen Sonnenfinsternis sollte man eine geeignete Brille tragen.

Solche das Auge schützenden Brillen kann man zum Beispiel beim Optiker oder auch im Internet kaufen. Die nächste große Sonnenfinsternis wird man im deutschsprachigen Raum im kommenden Jahr, am 25. Oktober 2022, beobachten können.

Quelle: derwesten.de