Der Sommer ist mittlerweile in seiner Gänze in Deutschland angekommen und hat damit auch die Urlaubssaison eröffnet. Nun stellt sich jedoch die Frage, ob sich ein Urlaub zu zweit überhaupt lohnt? Zuhause keift die Alte ja sowieso nur herum und stellt nicht einmal mehr etwas Genießbares auf den Tisch. ElitePartner hat 873 deutschsprachige Singles gefragt, ob die große Freizeit die Beziehung fördert oder ein echter Liebeskiller ist, und die Ergebnisse in einer Pressemeldung veröffentlicht.

Die Hälfte aller Befragten empfand den Urlaub als positives Erlebnis und eine Besserung für die Beziehungsharmonie – und den Sex. 63 Prozent der Befragten hatten mehr Sex im Urlaub als im eigenen Bett. Jeder fünfte Mann meinte, dass sich nichts geändert habe. Zu Streits kam es auch nicht häufiger als Zuhause – 70 Prozent bestätigten dies. 74 Prozent hatten im Urlaub hingegen das Kriegsbeil komplett begraben und überhaupt nicht gestritten. Jeder dritte Mann hat jedoch das komplette Gegenteil erfahren und behauptet, während der Ferienzeit öfter Zoff gehabt zu haben.

Wie Lisa Fischbach von ElitePartner verrät, ist ein gemeinsamer Urlaub für Paare eine der wichtigsten Zeiten im Jahr. Der Alltagsstress wird hinter sich gelassen und man kann sich voll und ganz dem Partner widmen. Knick Knack, also.