Seltene Naturaufnahmen: Revier-Kampf zwischen Elefant und Nashorn – Also eines ist mal sicher: Menn man irgendwo definitiv nicht zwischen die Fronten geraten will, dann wohl bei einem Kampf zwischen einem Nashorn und einem Elefanten. Nun ist die Gefahr, in eine derartige Lage zu geraten, natürlich äußerst gering und der Titel „Elefant vs. Rhino“ klingt eher nach einer dieser Pseudodokumentationen, in denen der Ausgang theoretischer Kämpfe diverser Giganten der globalen Fauna anhand irgendwelcher Computermodelle erörtert wird.

Aber wenn es um den angestammten Platz am Wasserloch geht, kann es tatsächlich schon mal recht wild zugehen, wie die folgenden Aufnahmen beweisen.

Gefilmt wurde das Ganze im Krüger-Nationalpark Anfang Juni 2019 von dem seinerzeit 64-jährigen indischen Kardiologen Krishna Tummalapalli. Auf Anfrage des Magazins „LatestSightings.com“ erzählte dieser, was genau geschehen war:

„Wir waren […] auf einem Familienausflug in Südafrika. Wir hatten schon lange gehofft, Afrika besuchen zu können, und es ist wohl unnötig zu sagen, dass wir nicht enttäuscht wurden! Wir fuhren in den Krüger-Nationalpark, und an unserem zweiten Safari-Tag – gegen 5 Uhr nachmittags – gelang es mir in der Shishangeni Lodge, dieses Video in der Nähe der Wasserstelle aufzunehmen.“

„Wir […] beobachteten eine Zeit lang zwei Nashörner beim Wassertrinken, bevor wir zwei Elefanten aus der Ferne näherkommen sahen. Wir waren neugierig auf das, was passieren würde, aber wir hätten nie erwartet, dass sie in einen Kampf geraten würden.“

Krishna Tummalapalli erklärt, dass es ihn überrascht hat, wie viel Kraft so ein afrikanischer Elefant habe, wo er selber doch nur die kleinere indische Variante gewohnt sei.

„Für uns sind Nashörner riesige Tiere, aber der Elefant hat das Nashorn buchstäblich herumgestoßen, als ob es nichts wäre!“

Nachdem der aggressive Bulle von den flüchtenden Nashörnern abgelassen hatte, wendete er sich dem Safari-Team zu, das sich verständlicherweise sofort aus dem Staub machte.

Tummalapalli sprach später noch mit dem Führer, der ihm erklärte, „dass er in den zehn Jahren, in denen er als Führer gearbeitet hat, so etwas noch nie gesehen hat.“

Kein Wunder also dass der Kardiologe betont: „Wir haben auf unserem Ausflug in den Park viele großartige Sichtungen erlebt, aber nichts konnte mit dieser Erfahrung mithalten.“